F1 2016 PS4
 
StartseitePortalAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Gipfel in Bahrain

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Bulldozer
Legende
Legende
avatar

Anzahl der Beiträge : 2160
Anmeldedatum : 21.05.12
Alter : 43
Ort : Wien

BeitragThema: Gipfel in Bahrain   Do Apr 03, 2014 12:38 pm

Krisensitzung soll die Formel 1 spannender machen



Keine Zweikämpfe, kein Motorenlärm, keine Spannung. Die Formel ist 2014 effizient, aber auch langweilig geworden. Schon nach zwei Rennen schrillen die Alarmglocken. Ein Treffen zwischen F1- Geschäftsführer Bernie Ecclestone , Ferrari- Präsident Luca di Montezemolo und FIA- Boss Jean Todt im Vorfeld des Grand Prix von Bahrain soll nun helfen.

Vor allem Ecclestone und Montezemolo fühlen sich wegen der aufgekommenen Spannungslosigkeit in ihrer Kritik bestätigt. Der Ferrari- Chef hatte schon vor der Saison verächtlich "Taxifahrten" angekündigt. Chef- Vermarkter Ecclestone fürchtet um die Reputation seines Premium- Produktes. Wenden sich auch die Fans ab, helfen auf Dauer auch zahlungswillige Konzerne und Sponsoren der vom Zuschauerschwund nicht verschonten Formel 1 nicht mehr lange weiter.

Die neuen V6- Turbomotoren mit ihren komplexen Hybrid- Antrieben und den Sprit- Limitierungen haben auf Betreiben der FIA, die als oberste Regelhüterin oft im Clinch mit den Promotoren und den Teams liegt, die Formel 1 zwar in der technischen Gegenwart ankommen lassen. Die Rennen sind damit aber auch zu "Gleichmäßigkeitsbewerben" geworden.

Piloten nur noch Marionetten der Strategen

Der GP von Malaysia zuletzt war eines der spannungslosesten Rennen der Geschichte. Die Autos werden aus der Box funk- ferngesteuert. Die besten Rennfahrer der Welt können wegen der Limitierung auf 100 kg Benzin (Gesamtmenge sowie maximaler Durchfluss pro Stunde) nicht mehr ans Limit gehen, sondern werden zu Handpuppen der Teamstrategen in den Boxen degradiert.

Vor allem die routinierten Fahrer fühlen sich dadurch wesentlichen Elemente des Rennfahrens beraubt. Auch Vierfach- Weltmeister Sebastian Vettel hatte kürzlich moniert, man möge den ganzen Batterie- Kram doch im Handy belassen und die Formel 1 nicht zu einem Übungsplatz machen, in dem nur noch quietschende Reifen zu hören wären.

Die mit Spielkonsolen groß gewordene "Rookie- Generation" tut sich mit dem Thema etwas leichter. "Es ist sicher eine andere Formel geworden. Aber die Piloten müssen mit den neuen Herausforderungen eben zurechtkommen", beteuert etwa Sergio Perez. Der 24- jährige Mexikaner, seit heuer in Diensten von Force India, muss sich die Welt freilich auch ein bisschen schönreden. Racing? "Ist immer noch möglich", beteuert Perez. "Aber es ist anders. Du musst viel mehr denken wegen des Benzinverbrauchs, musst dir die Attacken viel mehr und früher überlegen", gestand er vor dem Rennen in der Steinwüste von Sakhir.

Lautere Motoren derzeit nicht möglich

Am ehesten könnte wohl am Benzinverbrauch "gedreht" werden. Also ausgerechnet an jener Facette, die Red- Bull- Neuzugang Daniel Ricciardo beim Saisonstart in Australien Platz zwei gekostet hat. Die Motoren wieder lauter zu machen, scheint hingegen fast unmöglich. Die auf maximal 15.000 gedrosselten Drehzahl - die wegen der Benzinsparerei aber ohnehin kaum erreicht wird - und Einführung des "leisen" Turbos mit nur noch einem Auspuff führen zum bekannten und von Fahrern und Fans kritisierten Ergebnis.

Quelle: krone.at


Nach oben Nach unten
http://www.ultra-violence.at
SOLSCHWEIZ
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
avatar

Anzahl der Beiträge : 1582
Anmeldedatum : 29.04.12
Alter : 45
Ort : Zug, Schweiz

BeitragThema: Re: Gipfel in Bahrain   Do Apr 03, 2014 12:55 pm

120kg anstatt 100kg Benzin zulassen...kein Durchfluss mehr pro Stundo und ein Loch in den Auspuff bohren... das waren die Worte von Heinz Harald Frentzen bei Servus TV zu Sofortmassnahmen die schon einiges nützten würden.

Ich denke wirklich das dies ein guter Lösungsansatz ist... die Piloten müssten so schon mal kein Benzin mehr sparen, könnten wieder mehr pushen.. die Reifen sind auch nicht mehr so ein Thema und an den Sound gwöhnt man sich.





O segundo nada mais é que o primeiro dos perdedores! Ayrton Senna da Silva
Nach oben Nach unten
http://www.redbullracing.com
Keek
Mechaniker
Mechaniker
avatar

Anzahl der Beiträge : 288
Anmeldedatum : 22.11.13
Alter : 31
Ort : Geldern

BeitragThema: Re: Gipfel in Bahrain   Do Apr 03, 2014 4:40 pm

Denke, dass der Benzinverbrauch en Witz ist... 100 KG Benzin sind etwa 130l. Das auf 300 km macht nen Verbrauch von ca. 43 Litern auf 100km. Klar hört sich das viel an, aber wenn man nen straßenzugelassenen Sportwagen auf Speed fährt, sieht das bestimmt ähnlich aus. Vielleicht kennt ihr euch da besser aus...

Und die F1 sparsamer als manches Serienfahrzeug machen zu wollen, halte ich für übertrieben...

Bez. Sound... Ich glaube Vettel wurde zitiert mit "Wir können nicht in den Tuningshop gehen und en neues Endrohr kaufen und das Problem ist gelöst"
Wieso nicht? Natürlich nicht wörtlich, aber kann man nich relativ simpel das Problem lösen? Z.B. a lá Frentzen mit Loch im Auspuff?

Umweltschutz ist wunderbar, aber man sollte in der Industrie beginnen und nicht im Motorsport...


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gipfel in Bahrain   

Nach oben Nach unten
 

Gipfel in Bahrain

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
F1 2016 PS4 Liga :: F1-Keep-Racing-League :: Die reale Formel 1-